Grunderwerbsteuer: Entlastung bei kleinem, Belastung bei großem Wert

Johannes Huber

BERICHT. Auch bei 250.000 Euro Verkehrswert kann eine Schenkung mit 1. Jänner 2016 günstiger werden.

Das Grunderwerbsteuer-Aufkommen ist in den ersten vier Monaten des heurigen Jahres um zehn Prozent gestiegen: Wer es ohnehin vorgehabt hat, versucht Haus und Wohnung also noch heuer zu verschenken – und damit einer Belastung zuvorzukommen, die im Zuge der Steuerreform 2016 schlagend werden kann. Wobei die Betonung auf „kann“ liegt. Bei kleinen Immobilien wird es nämlich zu einer Entlastung kommen.

Ursprünglichen Post anzeigen 121 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s